Warenkorb
Merkliste
Zum Speichern der Merkliste, bitte anmelden
Anmelden

Disziplin statt Magie: Unreine Haut gut behandeln

11.05.2020

Es gibt keine magischen Wirkstoffe und auch keine Standardlösung, die für Jede und Jeden funktioniert, wenn es um die Pflege unreiner Haut geht. Schon mein Großvater Dr. R.A. Eckstein widmete diesem Thema mehrere Kapitel seines Buches „BioKosmetik – aus Forschung und Praxis“. Was er dort, Ende der 1960er Jahre, eher für ein Fachpublikum erläuterte, ist heute, sechzig Jahre später, in aller Munde: die ganzheitliche Betrachtung des Menschen, wenn es um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden geht. So stellte er dort z.B. fest, dass kosmetisch und ästhetisch störende Hautsymptome häufig auf seelische Ursachen zurück geführt werden können und deshalb der Zusammenhang zwischen psychischen und körperlichen Aspekten eine wichtige Rolle in der Kosmetik spielt.

Nicht, damit Sie mich falsch verstehen: Nur weil es kein kosmetischen Allheilmittel gibt, so gibt es doch Wirkstoffe, die der Haut wirklich helfen können, Unreinheiten vorzubeugen, sie zu mildern und schneller abklingen zu lassen. Unterstützen Sie also Ihre Haut immer auch durch die passende Pflege, wenn sie aus Ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten ist. Und das ist die Haut definitiv, wenn Sie mit Unreinheiten zu kämpfen haben. Seien Sie aber gleichzeitig auch selbstkritisch und überlegen Sie, wo es Punkte in Ihrem Lebensstil gibt, die Sie verändern können, um die Haut zusätzlich zu entstressen. Denn neben psychischen Faktoren hat man mittlerweile noch viele weitere Faktoren identifiziert, die auf die Gesundheit der Haut Einfluss nehmen.

Unreine Haut gut behandeln – aber wie?
Manche Verhaltensweisen lassen sich leicht ändern, manche benötigen mehr Disziplin. Gerne möchte ich Sie mit 10 persönlichen Lifestyle- und Pflegetipps dabei unterstützen, Ihre widerspenstige Haut in den Griff zu bekommen. „Persönlich“ deshalb, weil ich aus Erfahrung spreche, denn auch meine Haut neigt zu Unreinheiten.
 
  • Übertreiben Sie es nicht mit Ihrer Hautpflege und erkundigen Sie sich genau, was Ihre Haut braucht, wenn Sie mit Unreinheiten zu kämpfen haben. Schaffen Sie so eine tägliche Pflegeroutine, mit der sich Ihre Haut wohl fühlt und wenden Sie diese Routine wirklich konsequent an.

  • Gehen Sie vorsichtig mit Ihrer Haut um. Hautunreinheiten selbst zu entfernen benötigt viel Fingerspitzengefühl und auch Fachwissen, denn es besteht immer die Gefahr, die Haut dabei zu beschädigen und so Narbenbildung zu fördern. Anders gesagt: Sie können viel falsch machen. Gehen Sie deshalb besser zu Ihrem Hautarzt / Ihrer Hautärztin oder einem Kosmetik-Profi Ihres Vertrauens, der auf Hautunreinheiten spezialisiert ist. Hier wird Ihre Haut professionell ausgereinigt, ohne, dass die Gefahr besteht, sie zu verletzen. Eine professionelle Behandlung lässt Ihre Haut zudem sichtbar klarer erscheinen. Der regelmäßige Besuch beim Profi hilft also nicht nur Ihrer Haut, sondern auch Ihrem Selbstbewusstsein.

  • Finger weg. Wir alle tun es unbewusst, beispielsweise, wenn wir unseren Kopf abstützen – wir berühren unser Gesicht mit unseren Händen und unseren Fingern. Als ich in der Pubertät war, wurde meine Mutter nicht müde, mir immer wieder zu sagen: „Finger gehören nicht ins Gesicht“. Und das aus gutem Grund. Wenn wir unreine Hautstellen ständig berühren, werden sie unnötig gereizt. Sie erschweren es damit Ihrer Haut, zu heilen. Außerdem transportieren Ihre Finger Bakterien, die – gerade bei Hautunreinheiten - ein großes Entzündungspotential mit sich bringen. Ganz abgesehen von Krankheitserregern, die über Ihre Hände auf die Schleimhäute von Augen, Nase und Mund gelangen und sich damit sehr leicht Zugang zu Ihrem Körper verschaffen können.

  • Prinzipiell ist Peelen eine gute Sache – auch bei unreiner Haut. Ein Peeling soll den natürlichen Prozess der Hauterneuerung unterstützen und abgestorbene Hautschüppchen entfernen, so dass die Haut reiner und strahlender wirkt. Erkundigen Sie sich bei unreiner Haut vor allem nach enzymatischen Peelings oder sanften AHA Peelings und verzichten Sie auf mechanische Peelings. Der Unterschied: Bei enzymatischen Peelings und auch bei sanften AHA Peelings werden die toten Hautschüppchen chemisch und damit sehr schonend von der Haut gelöst, bei mechanischen Peelings durch winzige Schleifpartikel, die im Peeling enthalten sind. Ein mechanisches Peeling funktioniert also über „Rubbeln“, was zur Folge hat, dass sich Bakterien über das ganze Gesicht verteilen können. Bei unreiner Haut, die zu Irritationen und Entzündungen neigt, ist das natürlich gar keine gute Idee. Ist Ihre unreine Haut gerade gereizt oder entzündlich, oder leiden Sie unter akuter Akne, sollten Sie aber grundsätzlich von einem Peeling absehen.

  • Bringen Sie Ihr Blut in Wallung. Sport ist gut für das Immunsystem und entstresst Ihr Köpfchen. Durch schwitzen öffnen sich außerdem die Poren der Haut. Schmutz und überflüssiger Talg werden auf natürliche Weise entfernt. Treiben Sie also Sport und schwitzen Sie – aber bitte ungeschminkt! Auch ich schminke mich immer ab, wenn in meinen Yoga-Kurs gehe. Warum? Weil sich beim Sport das Make-Up mit Schweiß vermischt und dadurch die Poren verstopfen können. Gerade bei unreiner Haut ist es aber das, was wir am wenigsten wollen.

  • Schlafen Sie ausreichend. Sind Sie schon einmal nach einer viel zu kurzen Nacht aufgewacht und im Spiegel hat Ihnen ein fremdes „Ich“ entgegengeblickt? Diesen Zustand kennen wir vermutlich fast alle. Aber Schlafmangel lässt uns nicht nur müde und abgespannt aussehen, sondern kann sich auch negativ auf unseren Hormonhaushalt, auf das allgemeine Entzündungsniveau im Körper und dadurch auch auf unseren Hautzustand auswirken. Kortisol, Noradrenalin und Ghrelin sind einige Beispiele für Hormone, die ein Mangel an Schlaf negativ beeinflussen kann. Letzteres ist übrigens ein Hormon, das mit dem Hungergefühl in Verbindung steht. Alle, die mich kennen, wissen, wie gerne ich schlafe. Gehören Sie auch dazu? Menschen wie uns sollte es an dieser Stelle also nicht schwerfallen, der Haut etwas Gutes zu tun.
  • Trinken Sie das Richtige, trinken Sie ausreichend. Wasser und Tee. Wenn Sie es mit Ihrer Haut gut meinen, dann gibt es nichts Besseres. Bei Erwachsenen liegt der Richtwert für die Menge an Flüssigkeit, die der Körper täglich benötigt, bei 1,5 Litern.  So empfiehlt es z.B. auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

  • Behalten Sie Ihre Ernährung im Auge. Auch Ernährung kann eine Rolle spielen, wenn es um Hautunreinheiten geht. Bei manchen Menschen verschlechtern Nahrungs- und Genussmittel wie Zucker, Alkohol und Kohlenhydrate zusätzlich das Hautbild. So können Sie also auch über Ihr Essverhalten Einfluss auf Ihren Hautzustand nehmen. Holen Sie sich dafür aber immer ärztlichen Rat ein.


  • Nochmal Ernährung: Sagen Sie „Ja“ zu Ballaststoffen. Ballaststoffe sind wichtige Bestandteile der Nahrung, wenn es darum geht, den Darm gesund zu halten. Viele Menschen nehmen jedoch nicht genug davon zu sich. So sollten Erwachsene 20 bis 35 Gramm davon pro Tag mit der Nahrung aufnehmen. In der westlichen Welt kommen wir aber im Schnitt auf gerade einmal 5 bis 10 Gramm pro Tag.
    Ballaststoffe sind der nicht verdauliche Bestandteil pflanzlicher Nahrung, den unser Körper für eine optimale Ernährung benötigt. Unterschieden wird dabei in wasserlösliche und wasserunlösliche Ballaststoffe, die zu unterschiedlichen Anteilen und in unterschiedlichen Mengen zum Beispiel in Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und in Getreide enthalten sind.
    Lösliche Ballaststoffe verwandeln sich in Magen und Dünndarm in Verbindung mit Wasser zu einer gelartigen Masse, die nur langsam verdaut wird, was schneller und nachhaltiger satt macht. Auch besitzen Sie die Fähigkeit, Gallensäure, Giftstoffe, Fette und Sterole zu binden, die der Körper dann leichter ausscheiden kann. Auf diese Weise tragen wasserlösliche Ballaststoffe zu einem ausgeglichenen Stoffwechsel bei. Zudem enthalten sie wichtige Nährstoffe für Darmbakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen und lösliche Ballaststoffe helfen auch, den Cholesterinspiegel und die Zuckerwerte im Blut zu senken.

    Im Gegensatz dazu durchlaufen unlösliche Ballaststoffe das gesamte Verdauungssystem und erhöhen dadurch vor allem das Volumen des Stuhls, wodurch die Darmbewegung angeregt wird. Das wiederum beugt Verstopfungen vor und ist die perfekte Grundlage für einen geregelten Stuhlgang. So können im Stuhl enthaltene Giftstoffe schnell wieder ausgeschieden werden, was auch wichtig für unsere Hautgesundheit ist. Denn funktioniert die Entgiftung über den Darm nicht richtig, werden andere Organe des Körpers, die ebenfalls der Entgiftung dienen, stärker belastet. Dazu gehört auch unser größtes Organ, die Haut.

  • Kaschieren? Gerne – aber bitte mit Zusatznutzen. Will heißen: Verwenden Sie Produkte, die Ihre Hautunreinheiten kaschieren, aber gleichzeitig auch gut für Ihren Hautzustand sind. Dazu eine kleine Anekdote: Als ich in der Pubertät war, entwickelte mein Vater gemeinsam mit seinem Team unsere getönte Azulen-Paste. Mein Lieblingsprodukt aus unserem Sortiment war zu dieser Zeit unsere blaue Azulen Paste, ein nützliches Helferlein, wenn es darum geht, Hautunreinheiten und Pusteln rasch abklingen zu lassen. Regelmäßig ging ich also mit kleinen blauen Punkten im Gesicht zu Bett, um meinen Pickelchen zu Leibe zu rücken. Natürlich funktioniert das so nicht am Tag – zumal ich tagsüber meine Hautunreinheiten ja auch perfekt kaschieren wollte. Eine Two-in-One-Lösung musste her und die Idee zur getönten Azulen Paste war geboren. Heute gehört sie beinahe schon zu den Klassikern in unserem Sortiment. Welches Produkt Sie daher auch immer verwenden, um kleine Schönheitsfehlerchen zu kaschieren, gehen Sie sicher, dass nicht nur Ihr Aussehen, sondern auch Ihre Haut davon profitieren!
Abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Bitte nehmen Sie keine gravierenden Änderungen in Ihrem Lebensstil vor, wenn Sie Ihre Gesundheit betreffen und machen Sie auch keine Diäten, ohne sich medizinischen Rat einzuholen. Tipps, wie ich sie Ihnen auch hier in meinem Blog gebe, sind als hilfreiche Anregungen gedacht, ersetzen jedoch nicht eine ärztliche Meinung.
 


Sie möchen mehr zum Thema dieses Blogbeitrags erfahren? Hier ein paar Lesetipps für Sie:

Online
Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Ballaststoffe – wertvoll für Ihre Ernährung | Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Wasser trinken – fit bleiben | Prof. Dr. Günter K. Stalla: Kortisol – Regulation und Substitution

Literatur
R.A. Eckstein: BioKosmetik – Aus Forschung und Praxis | Joseph E. Pizzorno and Michael T. Murray: Texbook of Natural Medicine
Zurück zur Übersicht

Doctor Eckstein®

Tradition

TRADITION SEIT 1949


Wir sind verbunden mit unserer Tradition und setzen auch in Zukunft alles daran, die natürliche Schönheit eines Menschen durch hochwirksame Hautpflege sichtbar zu machen. Das ist unser Markenversprechen.

Aus einer Hand

AUS EINER HAND


Als qualitätsbewusstes Familienunternehmen kümmern wir uns selbst um alle wesentlichen Schritte von Forschung und Entwicklung über die Auswahl bester Zutaten bis hin zum fertigen Produkt.

Made in germany

MADE IN GERMANY


Unsere Produkte werden ausschließlich an unserem Stammsitz in Deutschland entwickelt und hergestellt. Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit – dafür steht „Made in Germany“ und dafür steht auch Doctor Eckstein®.

Vertrauensvoll

NACHHALTIG


Wir setzen auf Rohstoffe, die ressourcenschonend gewonnen werden, auf kurze Wege bei Beschaffung und Produktion, auf Herstellungsprozesse, die im Einklang mit Mensch, Tier und Natur stehen.

Hautphysiologisch

HAUTPHYSIOLOGISCH


Wir verstehen von Grund auf, wie gesunde Haut funktioniert und was sie benötigt, um ihren bestmöglichen Zustand zu erlangen. Unser Anspruch: natürlich schöne Haut, ein Leben lang.

Wirksam

WIRKSAM


Die Formulierungen unserer Produkte bestehen aus hochwertigen Inhaltsstoffen mit erwiesener Wirksamkeit. Für das beste Ergebnis gehen bei uns pharmazeutische und biowissenschaftliche Erkenntnisse Hand in Hand.

Herausragende Verträglichkeit

BESTENS VERTRÄGLICH


Jede Haut soll bei uns ihre ideale Pflege finden. Deshalb testen wir unsere Produkte ausführlich auf Verträglichkeit.

Innovativ

INNOVATIV


Unsere Wurzeln liegen in der pharmazeutischen Forschung. Innovative Wirkstoffe, die unserem Verständnis von Qualität und Verträglichkeit entsprechen, sind unser Antrieb und der Grund für die Zeitlosigkeit unseres Markenversprechens.

Bezahlen Sie bequem mit

PayPal Plus
Ab einem Bestellwert von 25,00 € liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. 1

Ab einem Bestellwert von 50,00 € liefern wir nach Österreich versandkostenfrei an registrierte und angemeldete Kunden,
wenn die Bestellung aus dem Benutzerkonto heraus getätigt wird.

1 Dies gilt nur für Endkunden.
Versandkostenoptionen für B2B-Kunden und Gewerbetreibende können Sie nach erfolgreicher Anmeldung unter Versand & Kosten einsehen.

Sie haben Fragen zur Online-Bestellung? Dann steht Ihnen unsere Webshop-Hotline gerne zur Verfügung:
Tel.: +49 (0) 911 969 22 22
Mo. - Do. 7:30 Uhr - 16:30 Uhr und Fr. 7:30 Uhr - 14:30 Uhr

An Feiertagen können wir Ihre Anliegen leider nicht persönlich entgegennehmen.
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Doctor Eckstein®-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Copyright © 2020
LINDE ECKSTEIN GMBH + CO. KG
All rights reserved.